Gas BHKW Schallgedämmt mit Mercedes Motor


Language / SprachePDF DownloadOverview / Übersicht
Bilder / Video:
Ausführung:
Aggregatetyp: stationär   Ausführung: Kufenrahmen
Technische Daten Motor:
Motorhersteller: Mercedes   Motortyp: OM 447
Motor Nr.: 447.900.000-064903   Motorleistung: 129 KW
Kühlung: Wassergekühlt   Anlassung: Elektrisch
Drehzahl: 1500 U/min   Kraftstoff: Erdgas
Technische Daten Generator:
Generatorhersteller: Weier   Generatortyp: DASGM 280/4 L
Gen. Nr.: 572053   Generatorleistung: 117 KW
Spannung: 400 / 231 Volt   Leistungsfaktor: cos. - phi 0,84
Drehzahl: 1514 U/min      
Schaltanlage:
Ausführung: Automatischer Start   Funktionen: Parallelbetrieb
Schalter: Generatorschalter 3 polig   Lieferung: Wird lose mitgeliefert
Breite ca. mm: 1.000   Höhe ca. mm: 2.000
Tiefe ca. mm: 400      
Tank:
Ausführung: kein Tank erforderlich
Breite ca. mm:   Höhe ca. mm:
Tiefe ca. mm:   Inhalt / Liter:
Abmessungen des Aggregats:
Breite ca. mm: 1.170   Höhe ca. mm: 1.350
Länge ca. mm: 2.750 Gewicht ca. KG: 3.300
Nutzung:
Zustand: Gut erhalten   Baujahr: 1997
Lieferzeit: sofort Verl Preis netto in €: auf Anfrage:
Betriebsstunden: 9.200
Standort: Verl - Deutschland  
Lagernummer: 854   Reserviert: nein / no
     
     
Lieferumfang:
Erdgas BHKW mit einem Mercedes Motor, dieses BHKW war in einem Krankenhaus eingebaut und diente dort zur Spitzenabdeckung.

Energiebilanz (bei Vollast)

Elektrische Leistung: 1 x 112 kW
Wärmeleistung: 1 x 196 kW
Brennstoffleistung: 1 x 332 kW

Gas-Otto-Motor komplett mit allen für den Betrieb nötigen Hilfsaggregaten
Technische Daten bezogen auf 1.000 mbar, 27°C Umgebungstemperatur und 60 % rel. Luftfeuchtigkeit

Drehzahl: 1.500 1/min
Motorleistung: 118 kW
Zylinderzahl: 6

mit allen für den Betrieb notwendigen Bauteilen und Einrichtungen.

bestehend aus:

Kurbelgehäuse mit Zylinderblock in einem Stück aus Gußeisen, nach unten durch Ölwanne, nach hinten durch Schwungrad-Steuergehäuse abgeschlossen.

Zylinderköpfe mit eingegossenen Drallansaugkanälen und eingeschrumpften Ventilsitzringen.

Leichtmetallkolben, Kühlung des Kolbenbodens durch Druckölstrahl über Ölspritzdüsen, angeschlossen an die Motorschmierung.

Schräggeteilte Pleuelstangen, Lagerschalen aus Bleibronzeguß mit Stahlrücken. Drehschwingungsdämpfer (falls erforderlich) vorne angeordnet.

Hängend angeordnete Ventile mit Drehvorrichtung und auswechselbaren Ventilführungen. Pro Zylinder je ein Ein- und Auslaßventil.

Druckumlaufschmierung mit automatischer Schmieröl-Nachfülleinrichtung, Papierfilter im Hauptstrom und Kühlung durch Motorkühlwasser-beaufschlagten Ölkühler.

Luftansaugung über Trockenluftfilter aus dem Maschinenraum, Filtergehäuse auf Generator aufgebaut.

Kurbelraumentlüftung mit Ölabscheider und Anschluß an die Luftansaugung des Motors.

Schwungmasse für Generatorbetrieb.

Zündanlage:

Wartungsfreie, kontaktlose, vollelektronische Zündunganlage bestehend aus: Steuereinheit,
Pick-up, 1 Zündspule pro Zylinder ,Zündkabel, Kerzenstecker, Zündkerzen und Kabelbaum
in hitzebeständiger Ausführung.

Automatische Schmierölnachfülleinrichtung

Die Einrichtung bewirkt einen gleichbleibenden Ölstand in der Motorölwanne und besteht im Wesentlichen aus:

- Schmierölregelventil, kpl. Bauteil mit Gehäuse, Schauglas und Einbauteilen.

- Div. ölfeste Schläuche für den Ölzu- und Ablauf als Verbindung zwischen den Stahlrohren, dem Regelventil, der Überwachungseinrichtung und der Motorölwanne.

- Einrichtung für die Schmierölstandsüberwachung mit automatischer Min.- und Max.-Kontrolle.

- Div. Absperrhähne zur Absperrung von Ölzu- und Ablauf, verbunden mit einer Umgehung des Regelventils bei der Befüllung der Motorölwanne beim Ölwechsel.
Die Umgehung wird manuell betätigt.
- Rohrleitung am Modul aus Stahl, zum Anschluß an die weiterführenden Leitungen.

- Ölvorratsbehälter für die Frischölversorgung des Aggregats zwischen den Wartungen.

- Tropfölwanne mit Einbau unter dem Motor mit einfach handhabbarer Entleerung.

Motor-Kühlwassersystem

zur Kühlung des Motors, des Schmieröls und des Abgassammelrohres. Kühlwassersystem kompl. mit Umwälzpumpe gebaut als Rohrpumpe mit Drehstrommotor 400 V Euronorm, 50 Hz, mit elektrischer Pumpenüberwachung,Motorkühlwasser-Sicherheitsventil, Temperaturüberwachung, Ausdehnungsgefäß, Füll-, Entlüftungs- und Absperrarmaturen in Standardausführung sowie der kompletten Rohrleitungen mit Verz. Blechisolierung und Ummantelung (falls erforderlich) am Modul.

Abwärmenutzung

Das vorhandene Heiznetz wird mit variablen Vor- und Rücklauftemperaturen gefahren.
Die Rücklauftemperaturen können variieren zwischen 50°C und 65°C. Falls erforderlich, müssen die Aggregate mit einer externen Rücklaufanhebung ausgerüstet werden, welche im Gesamtpreis enthalten ist. Zur Verbesserung der Pufferspeicher-Bewirtschaftung ist eine möglichst große Spreizung im BHKW-Heizungskreis anzustreben.
Regelung des Heizwasserstromes pro Modul in Abhängigkeit der Austrittstemperatur.

Vorlauftemperatur-Sollwert: konstant 90 °C

Hierzu sind folgende Realisierungsvarianten zulässig:

- automatische Drosselung der Heizungspumpe
- Rücklauftemperaturbeimischung mittels Motor-Dreiwegemischer
- Drehzahlregelung der Heizungspumpe jeweils in Abhängigkeit der Vorlauftemperatur
Regelung mit sämtlichen Feldgeräten komplett geliefert und montiert
Die Kühlwasserabwärmenutzung einschließlich Schmierölwärme erfolgt durch Umlauf über einen Wasser-Wasser Wärmetauscher mittels Motorkühlwasser-Umwälzpumpe. Die Abgaswärmenutzung erfolgt über wassergekühlte Abgassammelrohre und abgasbeheizten Wärmetauscher. Das Abgas wird auf 120 °C abgekühlt. Heizungs-Vor- und Rücklaufanschlüsse am Modul DN 50 PN 6.

Heizwassereintritt: 45 - 65 °C
Heizwasseraustritt: 90 °C
Heizwassermenge: 2 - 10 m³/h

Abgasanlage und Katalysator

- Motorabgassammelleitung wassergekühlt
- Abgaskompensatoren zum Wärmeausgleich und zur Körperschallminderung
- Abgasschalldämpfer so ausgelegt, dass die für den Aufstellungsort vorgeschriebenen

Immissionsrichtwerte der TA-Lärm eingehalten werden. Eine Abstimmung der Anforderungen erfolgt mit dem Planer. Die vorhandene Immissionssituation muß berücksichtigt werden.

- Flanschanschluß DN 65 für den Anschluß der weiterführenden Abgasleitung
- Dreiwege-Katalysator für den Motorbetrieb mit einem stöchiometrischen Gas-Luft-

Verhältnis (Lambda = 1) mit Katalysator, Lambda-Sonde und elektrischer Regelung der Konzentration der Schadstoffe nach Katalysator bei Abnahme:

- Stickoxide NOx <125 mg/Nm³
- Kohlenmonoxid CO <150 mg/Nm³ bei Nennlast und 5 % O2

Nach 10.000 Betriebsstunden:
- Stickoxide NOx <250 mg/Nm3
- Kohlenmonoxid CO <300 mg/Nm3 bei Nennlast und 5 % 02

Gasregelstrecke

bestehend aus DVGW Gasregelstrecke für einen Eingangsdruckbereich von max. 100 mbar bestehend aus:

- Kugelhahn- Gasfilter- Druckwächter
- Manometer
- Dichtheitskontrolle
- Druckregelgerät
- 2 Magnetventile
- Flammrückschlagsicherung
- Thermische Absperrsicherung

mit elastischem Gasschlauch zur Verbindung von Gasstraße und Gas-Luft-Mischung Anschlußstutzen.

Asynchron Generator (wassergekühlt)

Fremderregter Asynchrongenerator nach VDE 0530 Technische Daten:

Wirkleistung: 117 kW bei cos phi 0,84
Wirkungsgrad bei Vollast: 95,5 %
Spannung: 400 V
Frequenz: 50 Hz
Umgebungstemp.: 40° C
Kühlmedium: Wasser bis 70° C
Isolationsklasse: F
Funkentstörungsgrad: N
Schutzart: IP 54


Nutzen Sie unsere Schnellanfrage für weitere Informationen zu diesem Produkt.
 
Name*:
Firma:
Straße / Nr.:
Plz / Ort:
E-mail*:
Tel* / Fax:
Mitteilung: