Leise Stromerzeuger mit geräuscharmem Lauf

Leise Stromerzeuger – Funktionalität ohne starke Lärmbelästigung mit einem Stromaggregat

Leistung und Größe, optimal ausgerichtet auf die zu versorgenden Verbraucher, sind die Hauptentscheidungskriterien beim Kauf eines Stromerzeugers. Doch wichtig ist oftmals auch, dass das Stromaggregat leise läuft und nicht durch einen zu lauten Geräuschpegel stört. Unter Umständen sind auch behördliche Auflagen zu beachten. Stromaggregate sind motorbetriebene Geräte, die grundsätzlich nicht geräuschlos funktionieren.

Dennoch gibt es heute auch moderne Stromaggregate, die sehr leise laufen und deutlich unter den gesetzlich zulässigen Lärmwertgrenzen liegen. So fühlen sich beim privaten Einsatz des Stromerzeugers die Nachbarn nicht gestört und im unternehmerischen Bereich stören die Geräte weder Kunden noch Mitarbeiter während der Arbeit.

Um herauszufinden, ob ein Stromaggregat leise funktioniert, sollten die Herstellerangaben zur Schallleistung beachtet werden. Auch wird häufig noch ein zweiter Wert angegeben, der den Geräuschpegel in sieben Metern Entfernung misst.

Besonders leise sind so genannte Inverter-Stromgeneratoren. Diese sind so aufgebaut, dass Generator und Kraftstoffverbrennungsmotor voneinander separat montiert sind und mit verschiedenen Frequenzen gesteuert werden.

So muss der erzeugte Strom nicht unbedingt 230 oder 400 Volt und 50 Hz messen, sondern kann auch einen anderen Wert annehmen. Inverter-Generatoren sind durch die möglichen minimierten Drehzahlen im Teillastbetrieb sehr geräuscharm, darüber hinaus bringen sie den Vorteil eines geringen Kraftstoffverbrauchs mit sich. Damit klassische Stromaggregate leise laufen, werden von den Herstellern entsprechende Schallschutzhauben, Kapselungen oder Seitenblenden an die Geräte angebracht.

Stromaggregate, die leise laufen und zugleich eine verlässliche Leistung mit sich bringen, bietet die WA Notstromtechnik GmbH in hochwertiger Markenqualität und in vielen verschiedenen Ausführungen an. Die schallgedämpften Geräte funktionieren geräuscharm und können jeweils auf die zu versorgenden Verbraucher ausgerichtet werden.

Weitere Infos zur Lautstärke bei einem Stromerzeuger

Wann ist ein Stromerzeuger leise? Was gilt als „laut“?

Über unser Ohr nehmen wir einen Großteil unserer Umwelt wahr. Warum also sollten wir uns dann nicht ein paar Gedanken um die Gesundheit bzw. das Wohlbefinden machen?

Bereits geringe Lautstärken (z.B. 35 dB – Lautstärke beim Flüstern) können für eine beeinträchtigte Nachtruhe sorgen. Nicht relevant, dachten Sie? Nun, Ja und Nein: Stellen Sie sich vor, Sie müssen Ihr Stromaggregat die Nacht über – aus welchen Gründen auch immer – laufen lassen. Besonders erholsam werden Sie dann sicherlich nicht schlafen können, selbst wenn Ihr Stromerzeuger leise ist, es sei denn Sie gehören zu der Gruppe, die selbst neben einem Industriebetrieb noch ruhig schlafen kann.

Gemäß der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) zufolge darf der Beurteilungspegel in Arbeitsräumen, bezogen auf acht Stunden, maximal 85 dB(A) betragen. Diese Anforderung ist mit der Umsetzung der EU-Richtlinie 2003/10/EG zum Schutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Lärmeinwirkungen in deutsches Recht übernommen worden (LärmVibrationsArb SchV).“Quelle:  http://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/laermwirkung/gehoerschaeden.

Unsere WA Hatz Silent Stromerzeuger-Serie: >> Weitere Informationen

 

Schnellanfrage zu diesem Produkt

Anrede
Unternehmen
Vorname (Pflichtfeld)
Name (Pflichtfeld)
Straße / Nr. (Pflichtfeld)
PLZ / Ort (Pflichtfeld)
Land
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Telefon (Pflichtfeld)
Telefax
Ihre Nachricht