Notstromaggregate weiter steuerbegünstigt

Nach dem Stromsteuerrecht handelt es sich dann um ein Notstromerzeuger oder auch eine Notstromanlage, wenn diese der vorübergehenden Stromversorgung im Falle eines Ausfalls oder einer Störung der sonst üblichen Stromversorgung dient.

Erlaubnis-Anmeldepflicht:
Wenn Sie Strom aus einer solchen Anlage nur zum Selbstverbrauch entnehmen, brauchen Sie aus stromsteuerrechtlicher Sicht keine Erlaubnis und unterliegen auch keinen Anmeldepflichten.

Steuerbefreit ist Energie

  • Für die Stromerzeugung und die effiziente Kraft-Wärme-Kopplung (§ 53 EnergieStG, § 9 StromStG) sowie bestimmte energieintensive Prozesse (§ 51 EnergieStG, § 10 StromStG)
  • Für den sog. Eigenverbrauch (§ 26 EnergieStG) und der Strom aus Kleinanlagen und Notstromaggregaten
  • Aus Biogas (§ 28 EnergieStG) und Strom aus erneuerbaren Energieträgern (§ 9 StromStG)
  • Für Kraftstoffe gibt es außer für Diplomaten und in der gewerblichen Schiff- und Luftfahrt grundsätzlich keine Ermäßigungen

Ermäßigungsberechtigt

Ermäßigungsberechtigt sind Unternehmen des produzierenden Gewerbes und Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft.