Zusätzliche Anforderungen gemäß VDE 0100-560

Die DIN VDE 0100-560: 2021-08

Errichten von Niederspannungsanlagen

Teil 5-56: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Einrichtungen für Sicherheitszwecke

Ausgabedatum: 2021-08   Erscheinungsdatum: 2021-07-16

Dieses VDE Norm gilt für Einrichtungen für Sicherheitszwecke, für die Auswahl und Errichtung elektrischer Anlagen von Einrichtungen für Sicherheitszwecke und von Stromquellen für Sicherheitszwecke.

Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Einrichtungen für Sicherheitszwecke“ beschreibt die einsetzbaren Energieversorgungen und klassifiziert diese bezüglich Umschalt- sowie Überbrückungszeiten, Bauformen und Einsatzbereichen.

Diese Norm beinhaltet u. a. Anforderungen an Stromquellen und Stromkreise für Sicherheitszwecke sowie Anforderungen an Kabel- und Leitungsanlagen. Darüber hinaus werden Anwendungen für Notbeleuchtung/Sicherheitsbeleuchtung sowie für Brandschutzeinrichtungen und deren Betriebsmittel beschrieben. Darüber hinaus beschreibt die VDE 0100-560 die einsetzbaren Energieversorgungen und klassifiziert diese bezüglich Umschalt- sowie Überbrückungszeiten, Bauformen und Einsatzbereichen.

Bei der Planung und Errichtung von Sicherheitsstromversorgungen ist jedoch zu bedenken, dass nicht alle Stromquellen eingesetzt werden können bzw. zulässig sind. So müssen die für die Versorgung von baurechtlich geforderten Sicherheitseinrichtungen eingesetzten Stromquellen z.B. höhere Anforderungen in Bezug auf die Betriebssicherheit, Strom- und Spannungsqualität sowie Regelverhalten bei Lastaufschaltungen und Entlastungen erfüllen.

Diese Norm gilt nicht für Ersatzstromversorgungsanlagen und nicht für Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen (BE3).

Sinn und Zweck von Sicherheitsstromversorgungen ist es, den Betrieb der Sicherheitsstromverbraucher unabhängig vom allgemeinen Stromnetz zu realisieren.

Teilweise werden Sicherheitsstromverbraucher und Sicherheitsstromquellen auch durch nationale Rechtsvorschriften behördlich gefordert, wie durch die Verordnungen der Bundesländer (z.B. Versammlungsstättenverordnung) oder durch Auflagen der Baubehörden (z.B. in Form von genehmigten Baugenehmigungen und/oder Brandschutzkonzepten).

Typische Sicherheitsstromverbraucher sind:

⊗ elektrische Feuerlöschpumpen (Sprinkleranlagen) jeglicher Art
⊗ Feuerwehraufzüge
⊗ Entrauchungs-, Gefahrenmelde-, Evakuierungs- und Notbeleuchtungsanlagen
⊗ Medizinische genutzte Bereiche oder Systeme